Einfach reisen

Diese einfache Variante für eine Reise durch Vietnam von Nord nach Süd ist zunächst mal eine Grundidee, wie sie sich in 14 Tagen Kultur und Tradition eines Landes, ohne große Vorbereitung, erschließen können.

Starten Sie am 1. Tag mit einer Stadttour durch Hanoi, die zugleich auch ein kleiner "Crashkurs" für Ihre weitere Reise ist. Denn Vietnam ist eine andere Welt, die es zu verstehen gilt.

Gleichsam als Kontrastprogramm zur Hektik der Stadt, fahren Sie am 2. Tag aufs Land, in eine garantiert touristenfreie Zone. Wer das Land Vietnam und seine Menschen verstehen möchte, muss dorthin fahren, wo der größte Teil der Bevölkerung lebt: eben auf dem Lande. Dort sind die Menschen arm und leben von nur zwei bis drei Dollar am Tag. 

Am 3. und 4. Tag fahren Sie in die berühmte Halong-Bucht. Wer schon mal in Vietnam ist, sollte die wunderschönen Karstfelsen im flachen Wasser unbedingt einmal gesehen, haben, so, wie man bei einer Ägyptenreise die Pyramiden besucht.

Am 5. Tag geht es mit dem Zug nach Hue. Dort holt Sie am 6. Tag Ihr Tourguide zu einer ganztägigen Stadtführung ab, bei der Sie unter anderem das Tiên An Kloster besuchen, in dem die 80 Mönche einen wahrhaft göttlichen Gesang anstimmen. 

Am 7. Tag fahren Sie mit dem Privatauto und Ihrem Tourguide über den Wolkenpass, bis nach HoiAn wo Sie die schöne, zum Weltkulturerbe erklärten, Stadt HoiAn besichtigen. 

Hier gibt es zwischen dem städtischen Markt und dem etwa 7 Kilometer entfernten Meer viel zu erkunden, was Sie am 8. und 9. Tag locker bewältigen können.

Am 10. Tag fliegen Sie nach Saigon, wo Sie am 11. Tag eine Stadtführung durch die quirlige Metropole haben. Am 12. Tag sind Sie auf sich alleine gestellt. 

Am 13. und 14. Tag steigen Sie auf die "Mekongeyes" und cruisen 2 Tage gemächlich auf dem unendlich weiten Mekongriver. 

Preis: bei zwei Reisenden pro Erwachsener ab 900,- Euro